AK 65 Herren werden Vizemeister 2020

In diesem Jahr fand für die Ligamannschaften der AK 65 nur ein Wettspiel statt. Alle 10 Mannschaften der 1. Liga spielten auf einem neutralen Platz, der Nippenburg.

Wenige Tage vor Spielbeginn teilte mir Karl-Heinz Gersmann mit, er könne aufgrund einer Verletzung nicht antreten. Zum Glück konnte Manfred  Fromme einspringen, denn durch eine neue kurzfristig ausgegebenen Regelung durfte ich als Kapitän nicht mitspielen. Mein Handicap ist derzeit schlechter, als die besten der zweiten Mannschaft.

Somit war meine Aufgabe die Motivation der Spieler und die Verpflegung in der Halbzeit. Also bezog ich während des Spiels die Position zwischen der Spielbahn 9 und der 18. 

Die ersten fünf Spieler kamen auf der Spielbahn 9 mit gutem Ergebnis. Da die Spieler in großen Abständen gestartet waren kam nun schon Rudi auf der Bahn 18 mit Top Ergebnis, 79 Schläge. Jetzt kam unser 6. Spieler auf der Bahn 9 mit einer 12 auf der Score Karte. Jetzt war es aufregend. Die anderen 4 Spieler mussten alle brauchbare Ergebnisse bringen. Wolfgang kam mit der 80 und die anderen 3 auch unter 90 Schläge. Uns war klar, wir hatten einen Mittelplatz.

Spannend war die Siegerehrung. Vorgelesen wird von Platz 10. Unter Platz 10 -9 -8 -7- 6- 5 waren wir nicht dabei. Hatten wir den undankbaren 4. Platz? Nein Platz 4 - St. Leon Rot mit nur einstelligen Spielern. Also Platz 3? Nein Heddesheim mit 3 Spielern unter HCP 5.

Platz 2 Haghof. Einen Pokal und für alle Mannschaftsspieler eine Plakette, wir waren glücklich.     

Den Platz 1, mit 6 Schlägen weniger haben wir der Mannschaft von Kirchheim Wendlingen gegönnt.

Da wir alle mit dem Auto nach Hause fahren mussten gab es nur ein Glas Sekt , die Siegesfeier steht noch aus.

 

Kapitän AK 65/1

Stephan Halloff

Zurück