Dritter Platz der Herren beim Heimspiel

Nach einer kurzen Pause war es für die Herren I des GLC Haghof zu Hause ein schöner Spieltag in der Regionalliga. Eine weite Anreise musste man nicht in Kauf nehmen, die Grüns kannte man und der Platz befand sich am Sonntag, 20. Juni 2021, in einem sehr guten Zustand. Am Ende gewann Ulm vor St. Leon-Rot, der heimische Club GLC Haghof wurde Dritter, auf Rang vier landete Liebenstein vor Heidelberg-Lobenfeld. Nach drei Spieltagen liegt der GLC Haghof mit acht Zählern nur zwei Punkte hinter dem Zweiten Ulm, auf Platz eins zu Spitzenreiter St. Leon-Rot beträgt der Rückstand allerdings schon sechs Zähler. 

Trainer James Dawson sagte nach dem Heimspieltag: "Wir waren als Team nicht so unterwegs, wie wir es uns vorgenommen hatten. In Ulm und St. Leon-Rot müssen wir mehr Gas geben und zuvor mehr trainieren. Ein dritter Platz in Ulm wäre super, sodass wir am Ende diesen Rang halten. Aber wir müssen mehr arbeiten. Unser Potenzial ist noch höher. Man merkt, dass viele Spieler aufgrund ihrer Jobs oder Studium nicht am Limit sind. Wichtig in Ulm ist, dass wir etwas mehr Präzision in unser kurzes Spiel bekommen."

Für den GLC Haghof spielten: Michael Wolf, Marius Noah Bläse, Maximilian Acker, Max Oesterle, Marc-Louis Rühle, Travis Kilb, Noah Kuhn, Stephan Balz und Manuel Andrejka. 

Zurück