Travis Kilb ist der beste AK-16-Golfer im Ländle

Beim GC Tuniberg fanden vom 12. bis 13. Juni 2021 die BWGV Einzelmeisterschaften der AK16 und AK18 Herren statt. Gespielt wurden zwei Runden je 18 Löcher. Teilnehmen durften nur die Spieler, welche einen Kontaktfragebogen und einen negativen Coronatest, oder einen Nachweis über ihre vollständige Impfung bzw. Genesung erbringen konnten. Bei kaiserlichem Wetter, blauen Himmel und Sonnenschein traten insgesamt 98 Spieler an, um sich den Titel des Einzelmeisters ihrer Klasse zu sichern.

AK 16 Jungen

In der AK 16 Jungen kämpften 43 Jungs um den Sieg. Nach der ersten Runde hatte Paul Höfer mit 74 Schlägen die Nase vorne. Travis Kilb (GLC Haghof) erspielte sich mit 77 Schlägen den vorläufigen zweiten Platz und Maximilian Matteo Martin (GC Konstanz) erreichte mit 77 Schlägen den ebenfalls vorläufigen zweiten Platz.
Das Endklassement sah nach zwei Runden wie folgt aus:
Luca Franck (GC Mannheim-Viernheim) erspielte sich mit 156 Schlägen (78/78) den dritten Platz. Platz zwei sicherte sich Fabrizio Siegling vom GC St. Leon-Rot mit einem Schlag weniger (155 Schlägen). Baden-Württembergischer Einzelmeister der AK 16 Jungen wurde Travis Kilb vom GLC Haghof mit 153 Schlägen.

Travis Kilb ist am  06.06.2005 geboren. Er wohnt in Winterbach und geht in die Waldorfschule am Engelberg. Am Golf- und Landclub Haghof begann seine Leidenschaft für Golf im Alter von fünf Jahren, stark geprägt von Pro James Dawson. Außergewöhnlich bei Travis war schon immer seine Willenskraft. Auch nach den Turnieren stand er als Einziger bis abends auf der Range und trainierte. Seit er 8 Jahre alt ist, durchlief er die Kaderschmiede des Baden Württembergischen Golfverbandes bis zum letzten Jahr im Entwicklungskader. Zuletzt spielte er für den GC Mannheim-Viernheim und wollte in die Bundesliga. Durch einen schweren Schicksalsschlag in der Familie, war die Bewältigung des weiten Weges nur schwer möglich. Travis ist nun glücklich zurück am Haghof mit seinen Freunden und bei James.

Zu der Baden-Württembergischen Meisterschaft im GC Tuniberg ist er ohne Eltern, Betreuer oder Trainer angereist. Mit dem Taxi täglich zum Club gefahren, sich selbst organisiert, sogar freiwillig früh schlafen gegangen. Mit dem Ziel, den Cut zu schaffen um sich für den Vorausscheid zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Der Platz lag ihm, die Abschläge waren schwarz gesteckt.

Gemäß der Coronaregeln vor Ort gab es keine Siegerehrung. Alle Spieler mussten das Gelände sofort nach der Runde verlassen. Travis saß also im Auto auf dem Heimweg, als er per Telefon von einem seiner Flightpartner erfuhr, dass sein stärkster Konkurrent, der am Vortag auf Platz eins lag, keinen guten Tag hatte. Und so sah es ganz danach aus, als hätte er den Titel geholt. Die Ergebnislisten waren leider erst am nächsten Tag online auf der BWGV-Seite und so war es ein langes Warten, bis er es endlich schwarz auf weiß hatte. Der Pokal und die Medaille werden vom BWGV zugeschickt.

Travis Kilb freut sich sehr, dass er nun in der AK 16 der neue Landesmeister ist. 

Der GLC Haghof gratuliert einem seiner größten Nachwuchstalente sehr zu diesem Erfolg, den er mit sehr viel Engagement holte. 

Zurück